EM-Zwischenbericht #6

Im dritten Spiel der Hauptrunde hat die deutsche Handball-Nationalmannschaft gestern mit 21:25 gegen Schweden verloren. Gegen die schwedische Mannschaft, die auch nicht ihren besten Tag erwischte, wäre durchaus etwas drin gewesen, aber im deutschen Spiel waren zu viele einfache technische Fehler ausschlaggebend für diese neuerliche Niederlage. Allerdings leidet das Team von Trainer Alfred Gislason mehr und mehr unter den Corona-Fällen in der Mannschaft, vor allem weil kein normales Training möglich ist. Daher nutzt die deutsche Mannschaft, die mit der erwartbaren Niederlage keine Chance mehr auf ein Weiterkommen bei der EM hat, das restliche Turnier, um Erfahrung für die Zukunft zu sammeln.

So kam FRISCH AUF!-Torwart Daniel Rebmann gestern vier Minuten vor der Pause beim Stand von 9:11 ins Spiel. Gleich führte er sich mit einer wichtigen Parade ein und Deutschland konnte auf 10:11 verkürzen. Zu Beginn der zweiten Halbzeit hatte die deutsche Mannschaft ihre beste Phase. Daniel Rebmann konnte zwar keine weitere Parade beisteuern, aber gleich mehrfach zwang er die schwedischen Werfer durch sein gutes Stellungsspiel zu Fehlwürfen aus der Nahzone. So konnten seine Vorderleute zum 13:13 ausgleichen und hielten dieses Remis bis zum 15:15 (40.). Bis zum 18:19 in der 51. Spielminute sah man noch Chancen für Deutschland, aber danach zogen die Schweden davon. In den letzten 10 Spielminuten löste dann Johannes Bitter Daniel Rebmann nochmal ab.

Von den anderen beiden FRISCH AUF!-Nationalspielern Marcel Schiller und Sebastian Heymann gibt es auch Neuigkeiten. Sie wurden heute auf Initiative des DHB von Bratislava nach Göppingen gefahren, weil ein Einsatz bei der EM nicht mehr in Frage kommt. Der DHB hat diesen Transfer mit einem professionellen und speziell dafür ausgerüsteten Krankentransport sehr gut organisiert. Beiden Spielern geht es aufgrund milder Verläufe gut. Ebenfalls nach Göppingen zurück kommen heute Nemanja Zelenovic und Urh Kastelic. Im Falle der coronaerkrankten Spieler Heymann, Schiller und Zelenovic werden nach in Kürze zu erwartenden Negativtests zusätzlich auch internistische Untersuchungen durchgeführt, bevor sie wieder in den Trainingsprozess eingebunden werden.

Die deutsche Handball-Nationalmannschaft und mithin Daniel Rebmann haben jetzt noch ein EM-Spiel vor der Brust. Am Dienstag dieser Woche geht es gegen Russland, das vom früheren FRISCH AUF!-Trainer Velimir Petkovic gecoacht wird. Russland hat zuletzt in einem spannenden Spiel 29:29 gegen Polen gespielt. Velimir Petkovic war dabei so "on fire", dass er nach einer gelben Karte und einer Zeitstrafe schließlich kurz vor Schluss rot sah. Er wird sich aber auf das Spiel gegen Deutschland trotzdem freuen und dabei geht es um den 4. Platz im Abschlussklassement der Hauptrundengrußße 2. Das Spiel wird ab 17.45 Uhr vom ZDF live übertragen.

Von allen FRISCH AUF!-Spielern, die in das Turnier gestartet sind, hat zuletzt FRISCH AUF!-Rechtsaußen Kevin Gulliksen die Chance, das Halbfinale zu erreichen. Gestern gewann sein norwegischen Team dank einer tollen Leistung mit 27:23 gegen Spanien. Kevin Gulliksen kam aber leider nicht zum Einsatz. Beide Teams sowie Schweden haben jetzt 6 Pluspunkte und der letzte Spieltag am Dienstag entscheidet. Norwegen reicht ein Unentschieden gegen Schweden. In der anderen Hauptrundengruppe haben Dänemark, Frankreich und Island Chancen auf das Halbfinale. Bei Island setzt FRISCH AUF!-Spielmacher Janus Smarason derzeit infolge Corona ebenfalls aus.